3 Tipps um mehr Vitalkost zu essen

Am Anfang einer Ernährungsumstellung ist oft der starke Wunsch vorhanden gleich komplett vegan oder roh-vegan zu essen. Doch zu Beginn ist das gar nicht so leicht und es gibt unterschiedliche Gründe, die der Erfüllung dieses Wunsches im Wege stehen. So weist du zum Beispiel nicht was du alles essen kannst und wieviel du davon brauchst um wirklich satt zu sein. Außerdem bist du mit dieser Ernährung alleine und erhältst keine Unterstützung aus deinem sozialen Umfeld. Oder du verdaust die neuen Lebensmittel noch nicht richtig da deine Magensäure und Muskulatur Zeit brauchen bis sie sich wieder aufgebaut haben.

Da das Ideal komplett (roh-)vegan zu essen in dir so stark ist, kann es schnell dazu kommen das du dir selbst Vorwürfe machst, wenn du einmal von diesem Weg abgekommen bist. Auf der anderen Seite bist du stolz, wenn du es schaffst deinem Ideal für einen oder mehrere Tage treu zu bleiben. Doch Stolz kannst du nur empfinden, wenn etwas schwierig und herausfordernd gewesen ist. Sich gesünder und bewusster zu ernähren ist meiner Meinung nach jedoch keine große Herausforderung sondern ein Vergnügen und Genuss, wenn du weist wofür du es machst. Mein erster Tipp lautet deshalb:

Kenne deine Motivation

Wenn du mehr oder ausschließlich Rohkost essen möchtest, weil du überzeugt bist, das alles andere Gift für deinen Körper ist, kann es durchaus vorkommen, dass du Rohkost und Kochkost, falls du doch einmal welche isst, nicht mehr wirklich genießen kannst. Schnell wird die Frohkost zur Frustkost und deine Freude beim Essen geht gegen Null. Ich lade dich ein dir einmal folgende Fragen zu stellen:

Welche Bedürfnisse erfülle ich mir dadurch wenn ich mich von veganer Vitalkost ernähre?
Welche positiven Auswirkungen hat diese Ernährungsweise auf mein Leben?

Falls du dir gerade nicht mehr sicher bist warum du überhaupt mehr oder sogar nur Vitalkost essen möchtest dann findest du im Artikel 10 Vorteile veganer Vitalkost einige Denkanstöße.

Sobald du dir über deine tieferen Beweggründe im Klaren bist, wirst du wieder mehr Freude beim Essen haben und dennoch kann es passieren, dass du dir zu viel Druck machst. Deswegen ist mein zweiter Tipp:

Geh’s locker an

Das Wichtigste ist das du langsam anfängst mehr Vitalkost zu essen. Lass das Dogma der 100%-tigen Rohkost los. Genieße vollwertige vegane gekochte Speisen und fange an nach und nach mehr Vitalkost in deinen Speiseplan zu integrieren. Beginne zuerst mit den weniger ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse, später nimmst du dann noch kleine Mengen Sprossen hinzu bis dein Verdauungssystem stark genug ist eine ganze Mahlzeit aus Sprossen zu verdauen.  Du kannst zum Beispiel damit beginnen vor deinem normalen Frühstück Obst zu essen, später ersetzt du dann dein ganzes Frühstück durch Obst mit reichlich Grünzeug oder einen Grünen Smoothie. Ähnlich kannst du es auch für deine anderen Mahlzeiten umsetzen. Mit der Zeit ändern sich deine Geschmacksnerven, du bekommst ein Gespür dafür was dir gut bekommt und ehe du dich versiehst ist der Anteil der Vitalkost in deiner Ernährung um ein vielfaches gestiegen und das alles ganz ohne das Gefühl etwas aufgeben zu müssen. Im Gegenteil du wirst dich enorm bereichert fühlen.

Nach dem du dir über deine Motivation mehr Vitalkost zu essen erneut klar geworden bist und auch mal von deinem Ideal locker lassen kannst möchte ich dir jetzt meinen letzten Tipp mitgeben.

Liebe dich selbst zu 100%

Für mich ist das der wichtigste Tipp den ich dir mit auf deinen Weg geben kann. Ich lade dich dazu ein anstatt dir vorzunehmen heute das und das zu essen, nehme dir vor dich 100% selbst zu lieben. Frage dich:

Wie und was kann ich heute essen um meinem Körper frisch und gesund zu halten?
Was kann ich für meinen Geist und Körper tun um ihre Einheit zu stärken und auch noch im hohen Alter vital zu sein?

Es geht im Leben nicht darum 100% roh-vegan zu essen, sondern darum 100% für dich selbst da zu sein und Stück für Stück Entscheidungen zu treffen die dich zu mehr Lebendigkeit und Erfüllung führen.

Das waren meine drei besten Tipps für dich damit dir deine Ernährungsumstellung leichter gelingt. Jetzt weist du das eine klare Motivation, Gelassenheit und Selbstliebe die wichtigsten Faktoren für deinen Erfolg sind.

Die Tipps helfen dir schon einmal weiter doch du wünscht dir eine persönliche Begleitung?

Für die meisten Menschen ist eine persönliche Beratung mit Stundensätzen von 100€ und mehr nicht erschwinglich und die viele schaffen es ohne Unterstützung leider nicht ihre guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Diese Tatsache macht mich sehr traurig und mir ist es ein großes Anliegen das jeder Mensch, unabhängig vom Einkommen, seinen Traum von einem vitalen Körper und erfülltem Leben wirklichen kann. Ich biete für meine Coachings ein alternatives Finanzierungskonzept. Auf meiner Coaching Seite erfährst du alles was du wissen möchtest.

Wenn dir der Artikel gefallen hat und du sonst auch keine Updates von mir verpassen möchtest folge mir auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Weg,
Michael

Kommentar verfassen