4 Tipps dir dein Optiker niemals verraten wird


Fühlst du Müdigkeit, Erschöpfung oder sogar Schmerz in deinen Augen? Diese 4 Übungen können dir ungemein dabei helfen deine Augen zu entspannen und regelmäßig praktiziert helfen sie dir dabei deine Sehkraft zu verbessern. Die Übungseinheit dauert knapp 5 Minuten sobald du ihren Ablauf kennst. Falls du nicht so viel Zeit hast lege ich dir nahe wenigstens die Übungen Blinzeln und Palmieren für ein bis zwei Minuten zu machen um deinen Augen etwas Ruhe zu gönnen.

Du kannst die Übungen im Stehen, Sitzen oder Liegen absolvieren Hauptsache du hast es bequem. Falls du eine Brille oder Kontaktlinsen trägst, lies dir bitte erst alle Übungen durch und nehme dann deine Sehhilfe ab.

1. Blinzeln

Die erste Übung ist die leichteste die du jetzt sofort machen kannst. Schau von deinem Bildschirm hoch und blinzele einige Male und entspanne deine Augen kurz in dem du auf einen Punkt schaust oder deine Augen schließt. Danach wiederholst du das Ganze noch zweimal.
Schon geblinzelt? Na los, JETZT!

Blinzeln ist für deine Augen so wichtig wie es trinken für deinen Körper ist. Es hilft ihnen dabei Tränenflüssigkeit zu verteilen und Fremdkörper von der Hornhaut zu entfernen. Eine Studie von der Universitäts Augenklinik Tübingen zeigte das am Bildschirm zu arbeiten die Lidschlagfrequenz von 9,7 auf 4,3 Schläge pro Minute senkt was zum Syndrom des trockenen Auges führen kann. Auch Augenärzte empfehlen kurze Ruhepausen während man am Bildschirmarbeit um die Augen gesund zu erhalten.

2. Linien, Kreise und Achten zeichnen

Die zweite Übung zielt darauf deine Augen in alle Richtungen zu bewegen, sie auf zu wärmen und ihre Beweglichkeit zu verbessern. Wiederhole jeden der folgenden Punkte dreimal. Schaue:

  • nach links, zur Mitte, nach rechts und wieder nach links
  • nach oben, zur Mitte, nach unten, zur Mitte, nach oben
  • zur oberen rechten Ecke, zur Mitte, zur unteren rechten Ecke und zurück
  • zur oberen rechten Ecke, zur Mitte, zur unteren rechten Ecke und zurück
  • nach oben und kreise im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn
  • nach oben und dann kreise in Achten und in umgekehrter Richtung zurück

Beende diese Übung mit ein wenig Blinzeln. Achte während du die Übung ausführst darauf nur deine Augen und nicht auch deinen Kopf zu bewegen. Lass dir Zeit und mache sie bewusst anstatt hindurch zu eilen.

3. Fokussiere unterschiedliche Entfernungen

Hebe deinen linken oder rechten Arm, mache ein „Daumen hoch“-Zeichen und schaue zwei tiefe Atemzüge lang auf deinen Daumennagel. Blinzele und fokussiere einen Punkt der sich am besten in einer Linie mit deinem Daumen befindet. Der Punkt kann zwischen 2 und 30 Meter entfernt sein. Bleibe mit deinem Blick für zwei tiefe Atemzüge bei diesem Punkt und entspanne dich dabei. Zwinkere ein paar Mal und schaue zu dem für dich weit entferntesten Punkt, welcher sich nach Möglichkeit in einer Linie mit den anderen beiden befindet. Atme wieder zweimal tief durch, während du auf diese Punkte achtest, und blinzele zum Schluss. Fokussiere weiter zwischen diesen 3 Punkten bis du es für 10 bis 30 tiefe Atemzüge gemacht hast. Wenn du deine Atemzüge nicht zählen möchtest kannst du mit deinem Handy oder deiner Uhr auch einen Countdown für eine, zwei oder drei Minuten stellen.

Diese dritte Übung zum Augentraining ist die mit der höchsten Wirkung für deine Sehkraft. Wie dem auch sei. Ich empfehle dir alle Übungen zu machen denn jede spielt ihre Rolle darin deine Augen zu entspannen und zu stärken.

Wichtiger Hinweis: Falls deine Augen unterschiedliche Sehstärke haben mache die Übung nur mit deinem schwächeren Auge bis deine Augen wieder gleich stark sind. Wenn du nicht weißt ob deine Augen unterschiedlich stark sind, empfehle ich dir einen schnellen und kostenlosen Augentest. Aber lass dich jetzt nicht davon abbringen die Übungen zu machen. Du kannst sie auch ohne, das du deine genaue Sehstärke kennst machen und den Test später nachholen.

4. Palmieren (in die Dunkelheit schauen)

Palmieren, Augentraining, Sehtraining, AugenübungenBringe deine Hände zusammen und reibe sie schnell aneinander so wie du es an einem kalten Wintertag machen würdest. Wenn deine Hände etwas wärmer sind legst du die Handflächen auf deine Augen aber die Augen bleiben dabei geöffnet. Lege deine Handflächen so fest an das du nichts sehen kannst außer schwarz. Halte diese Position für 10 tiefe Atemzüge und genieße es in die Dunkelheit zu schauen.
Hin und wieder in die Dunkelheit zu schauen ist sehr wichtig für die Gesundheit der Augen. Wenn du mehrere Stunden am Tag in künstliches Licht wie Computerbildschirme, Fernseher oder Handys schaust, verlieren deine Augen etwas von ihrer Fähigkeit ihre Iris zu verengen was letztendlich zu einer Abnahme der Fokussierfähigkeit führt.

Jetzt kennst du vier Übungen um deine Augengesundheit zu verbessern. Für diese kurze Einheit Augentraining brauchst du nichts weiter außer den Willen etwas zu verändern und ein wenig Zeit.

Fertig mit den Übungen? Dann schreibe mir doch bitte wie sich deine Augen danach fühlen als Kommentar unter diesem Beitrag.

Kommentar verfassen

Inline
Inline