Gewinne die Kontrolle über dein Leben mit bewusster Atmung

Stella kommt nach einem langen und stressigen Arbeitstag im Büro, nach Hause. Kurz bevor sie ging, hatte sie noch Streit mit einem Kollegen darüber, wer von ihnen die Betreuung der neuen Kunden übernimmt. Der Chef hat ihnen gesagt, sie sollen das unter sich ausmachen. Nach einer langen Diskussion wer denn nun besser für den Auftrag geeignet sei, gab Stella schließlich auf. Schon auf dem Weg nach Hause in der U-Bahn fangen die Wölfe in ihrem Kopf an zu jaulen: „Das hast du ja mal wieder toll hinbekommen! Lässt dir einfach diese super Gelegenheit vor der Nase wegschnappen.“ Und aus einer anderen Ecke hört sie: „Kein Wunder, dass du nach fünf Jahren in der Firma noch nicht befördert wurdest. Wenn du nicht lernst dich mal durchzusetzen, wird aus dir nie etwas werden!“

Jetzt sitzt sie in ihrer viel zu kleinen Singlewohnung neben dem Kühlschrank auf dem Boden und atmet. Ja, sie sitzt neben dem Kühlschrank und atmet einfach nur ein und aus. Tief ein, tief aus.

Ein paar Tränen laufen über ihr Gesicht, doch sie ist auch glücklich. Sie war schon kurz davor sich ihr Lieblingseis, Straciatellia mit Kirschen, aus dem Gefrierfach zu holen, um ihrem Schmerz mit etwas Süßem die Bitterkeit zu nehmen, doch entschied sich im letzten Moment anders.

Sie weiß ganz genau, dass es die bessere Entscheidung war, jetzt einfach nur zu atmen und zur Ruhe zu finden. Nach einigen Minuten tiefen Atmens steht sie auf und macht sich einen Kamillentee.

Sie setzt sich an ihren Schreibtisch, zündet eine Kerze an, nippt einige Male an ihrem Tee und schreibt in ihr Erfolgstagebuch: „Als ich gerade völlig fertig nach Hause kam, habe ich mich dazu entschieden für ein paar Minuten tief zu atmen, statt wie sonst, eine Packung Eis zu verschlingen. Ich bin darüber sehr froh, weil mir wichtig ist, dass ich meine Ziele erreiche.“

Danach holt sie ihr Wolfstagebuch raus und übersetzt ihre selbstschädigenden Gedanken in Gefühle und unerfüllte Werte. Nachdem sie ihren Wölfen so einfühlsam zugehört hat, überlegt sie sich, was sie tun kann, um sich ihr Bedürfnis nach Selbstwirksamkeit auch in Bezug auf ihre Arbeit zu erfüllen.

Auf einen kleinen Zettel schreibt sie in bunten und großen Buchstaben: Ich spreche mit meinem Chef über diesen Auftrag.

Am nächsten Morgen fasst Stella ihren ganzen Mut zusammen und spricht für 30 Minuten mit ihrem Chef. Am Ende des Gesprächs bekommt sie zwar nicht den gewünschten Auftrag, doch ihr Chef weiß ihren Mut und ihre Aufrichtigkeit zu schätzen und vertraut ihr einen Auftrag eines viel wichtigeren Bestandskunden an.

Am Anfang sah das ganze aus wie eine Niederlage, doch Stella hat über ihre Gewohnheiten gesiegt und einen privaten und beruflichen Erfolg errungen und ihre Erfolgsgeschichte beginnt mit einem achtsamen Atemzug.

Bewusst Atmen ist ein zentraler Schlüssel zum Glücklichsein

Es gibt viele Faktoren, die unsere innere Einstellung und damit unser persönliches Lebensglück beeinflussen. Tiefes und bewusstes Atmen ist dabei mit der wichtigste Faktor, denn für alles, was wir sonst in unserem Leben machen, brauchen wir genug Atem. Wir können mehrere Tage ohne Nahrung und Wasser überleben, aber nur wenige Minuten ohne zu atmen. Okay, einige sogar bis zu 24 Minuten und 3 Sekunden, wie der Taucher Aleix Segura Vendrell bei der Aufstellung eines neuen Weltrekords in Spanien 2016.

Atmung, Glück, Michael Taube

Unser Atem ist unsere stärkste Verbindung zum Leben und zum Universum

In dem Moment deiner Geburt machst du deinen ersten Atemzug. Du atmest die kosmische Energie ein und bis zum Ende deiner physischen Existenz atmest du kontinuierlich bis zu deinem letzten Atemzug. Als Erwachsener nimmst du ca. 15 Atemzüge pro Minute, das sind 900 pro Stunde und 21600 Atemzüge am Tag. Wie viele von diesen Atemzügen machst du wirklich bewusst?

Wenn du achtsam einen tiefen Atemzug nimmst, verbindest du dich mit der Energie, die durch dich und alles andere im Universum dringt. Du kannst lernen diese Energie ganz bewusst zu steuern und damit nicht nur deinen emotionalen Zustand, sondern auch deinen körperlichen zu beeinflussen.

Tiefes Atmen bringt deinen Körper in ein positives Gleichgewicht

Stress, Angst und jede andere negative Emotion wirkt sich negativ auf den PH-Wert des Blutes aus. Um ein gesundes Gleichgewichtig zwischen Säuren und Basen im Körper zu halten bedarf es der Fähigkeit mit den eigenen Emotionen umgehen zu können. Das bedeutet nicht die negativen Gefühle wegzudrücken, sondern sie zuzulassen und ihre Energie zu transformieren. Vor allem sich auch mal ein paar Tränen zuzugestehen ist wichtig, um die Säuren des Körpers abzubauen.

Mit Hilfe einer bewussten Atmung kannst du dich beruhigen und nicht nur die Energie in deinem Körper lenken, sondern direkten Einfluss auf dein autonomes Nervensystem nehmen. Bis vor einigen Jahren galt es als unmöglich Kontrolle auf dieses System auszuüben, doch das Gegenteil ist der Fall und jeder halbwegs gesunde Mensch kann lernen, dieses System zu kontrollieren.

Ein paar tiefe Atemzüge können wirklich wahre Wunder bewirken. Sie bringen dich zurück in deine Mitte und helfen dir den Fokus auf dein Ziel zu halten. Sei es in einem Gespräch mit deinem Partner/deiner Partner eine einfühlsame Haltung zu wahren und die Verbindung aufrecht zu halten oder deine Gedanken zu sammeln und dich auf das Projekt zu konzentrieren, dass gerade vor dir liegt.

Atmen ist Energie, Atmung, Michael Taube

Atmen ist Energie

Wir alle haben gelernt, dass wir Energie in Form von Nahrung brauchen, um zu überleben, doch viel wichtiger ist die Energie, welche wir über das Atmen aufnehmen. Wie ich schon geschrieben habe können wir mehrere Tage ohne Wasser und Nahrung überleben, doch nur wenige Minuten ohne zu atmen. Unsere physische Nahrung gibt uns zwar Energie doch gleichzeitig benötigen wir wieder Energie, um die Nahrung zu verdauen. Je frischer, einfacher und natürlicher unsere Nahrung ist, desto leichter fällt es unserem Körper die notwendige Energie aus ihr zu ziehen.

Hast du dich schon mal gefragt, warum viele Menschen nach einem reichen Mittagsessen oft müde und schläfrig werden? Ganz einfach deshalb, weil ihr Körper viel Energie braucht, um die schwere Mahlzeit zu verdauen. Ganz anders ist jedoch wenn wir unserem Körper frisches Obst zuführen oder für ein paar Tage eine komplette Ruhepause gönnen, fasten und uns auf eine bewusste und tiefe Atmung konzentrieren. Der Geist wird dabei unglaublich klar und ruhig.

Wenn wir uns in Ruhe befinden, also sitzen, stehen oder liegen, atmen wir nur 10% der Luft, die sich in unserer Lunge befindet ein und aus. Durch gezieltes tiefes Atmen können wir jedoch mehr unserer eingeatmeten Luft nutzen und unserer Blutbahn mehr Sauerstoff zuführen.

Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass eine bewusste und tiefe Atmung dir helfen kann deinen Energielevel aufrecht zu erhalten oder zu steigern, glaube ich nicht an Lichtnahrung und rate dir auf jeden Fall davon ab. Ich denke jedoch, dass du mit einer guten Meditationspraxis und tiefem Atem deine Energie besser nutzen wirst, achtsamer isst und gedanklich viel klarer bist.

Inneren Frieden, Atmung, Michael Taube

Kreiere inneren Frieden durch bewusste und tiefe Atmung

Wenn du dir die Zeit nimmst einige Male bewusst tief ein- und auszuatmen gewinnst du die Kontrolle über deine Gedanken, deine Gefühle und deine Handlungen zurück. Einige tiefe Atemzüge zentrieren dich und verbinden dich wieder mit deiner Mitte und Intuition. Tiefes Atmen, Bewegung und ausgewogene, möglichst lebendige Nahrung bringen deinen Körper und Geist ins Gleichgewicht und liefern dir die notwendige Energie deine Aufgabe in dieser Welt zu erfüllen.

Auch Angst und Wut lassen sich durch Atmen transformieren. Tiefes Atmen nimmt dir vielleicht nicht deine ganze Wut oder Angst, unterstützt dich aber darin, dich zu beruhigen, einen klaren Gedanken zu fassen und eine Lösung für ein Problem zu finden. Es hilft dir Abstand zum Problem zu gewinnen und zu sehen, dass du darüber entscheidest, wie du dich fühlst und das es in deiner Hand liegt, dein Leben zu gestalten.

Um dich ganz von der Gewohnheit der flachen und unbewussten Atmung und der damit einhergehenden Unachtsamkeit zu befreien, brauchst du ein starkes Motiv und tägliche Routine.

Stellas Motiv ihrer Meditationspraxis ist es, sich selbst und anderen gegenüber achtsamer zu sein. Sie ist sich im Klaren darüber, dass es für sie zu viele negative Folgen wie zum Beispiel vermehrte Konflikte und das Zurückfallen in alte Gewohnheiten hätte, wenn sie sich nicht fünf bis zehn Mal am Tag für wenigstens eine Minute die Zeit für tiefes und bewusst Atmen nimmt.

Was meinst du? Lohnt es sich für dich täglich einige Male innezuhalten und tief zu atmen?

Auf einen Blick: Was dir tiefes und bewusstes Atmen bringt

Tiefes Atmen verbindet dich wieder mit deiner Lebensenergie

Es verbessert deine physische und mentale Gesundheit

Es stärkt dein Immunsystem und alkalisiert deinen Körper

Du kannst klarer denken und dich besser konzentrieren

Du empfindest einfach Dankbarkeit dafür, am Leben zu sein

Du bist glücklicher, da du dankbar für das Leben bist

Was kannst du ganz konkret tun

Schreibe dir die oben genannte Liste auf ein Blatt Papier oder drucke sie dir aus und führe sie immer bei dir. Diese Liste ist dein Motiv.

Stelle dir jeden Tag aufs Neue einen Wecker oder Countdown, der dich zum Beispiel jede Stunde daran erinnert, kurz innezuhalten und ein paar tiefe Atemzüge zu nehmen.

Mache es dir zu einer 30 Tages Challenge jeden Morgen für mindestens eine bis fünf oder mehr Minuten zu meditieren.

Wenn es dir einmal schwer fällt und du dich nicht einmal auf die eine Minute bewusstes Atmen einlassen möchtest, lese dir die Liste mit den Punkten, die für das bewusste und tiefe Atmen sprechen, durch.

Du weißt jetzt, wie du mit Hilfe deiner Atmung wieder mehr Kontrolle über dein Leben erlangen kannst. Mache jetzt einen kleinen Schritt und nehme einen bewussten Atemzug.

Mögest du gesund, frei und glücklich sein.

Michael


Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann lade ich dich ein dir ganz einfach mein kostenloses Startpaket für ein glücklicheres Leben herunterzuladen. Das Startpaket beinhaltet ein kostenloses E-Book und weitere Cheatsheets, die dir helfen, endlich tiefes Glück im Leben zu finden.

JETZT KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Fühlst du dich manchmal auch so wie Stella und bist kurz vor dem aufgeben?

In einem persönlichen Coaching bekommst du von mir die individuelle Unterstützung, die du brauchst, um deine Gewohnheiten zu verändern und deine Träume in die Realität umzusetzen.

MEHR ERFAHREN

Machst du dir häufig selbst Vorwürfe und es ändert sich nichts? Wünscht du dir in Einklang mit deinen tieferen Werten zu handeln?

In meinen Seminaren zur Wertschätzenden Kommunikation lernst du einen liebevollen Umgang mit Dir selbst und anderen, um dir ein glückliches Leben zu erschaffen. Denn dein Glück hängt davon ab wie du mit dir selbst und anderen kommunizierst.

MEHR ERFAHREN

Titelfoto: Debby Hudson auf Unsplash
Universum – Wikilmages auf Pixabay
Blitz – 012 auf Pixabay
Inneren Frieden – Ildigo auf Pixaby

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.