Veganes Rohkostrezept: Grünes Mangoeis


Du magst Eis aber achtest darauf bloß nicht zu viel davon zu essen? Bei folgenden Rezept aus der Kategorie vegane Rohkost, brauchst du dir über Kalorien keine Gedanken zu machen. Wieso? Weil die Kalorien zum größten Teil aus einfachen Kohlenhydraten kommen, die dir schnell die benötigte Energie für dein alltägliches Leben liefern, und im Gegensatz zum allgemeinen Volksglauben nicht dick machen.

Grünes Mangoeis bereite ich zu 100% aus natürlichen Zutaten ohne jegliche Zusätze von Zucker. Die Zutaten dafür bekommst du in jedem Supermarkt.

Zutaten

  • 2-3 gefrorene Bananen
  • 2-3 Bananen
  • 200 bis 300 Gramm gefrorene Mango
  • 1-4 Handvoll Grünzeug deiner Wahl (z.B. Brennnessel, Löwenzahn, Vogelmiere, Lindenblätter, Giersch, Salat)

Geräte

  • leistungsstarken Mixer oder Küchenmaschine
  • Messer
  • Löffel
  • Gefrierfach/-schrank

Zubereitung

  1. Hole die gefrorenen Bananen aus dem Gefrierfach und lasse sie ca.10 Minuten antauen
  2. Nehme die nicht gefrorenen Bananen und gebe sie in den Mixer
  3. Mixe die Bananen und gebe nacheinander ein paar Stücke der angetauten Bananen hinzu. Falls dein Mixer nicht so viel Watt hat, kannst du auch noch etwas Wasser dazugeben.
  4. Gebe gefrorene Mango hinzu und mixe alles.
  5. Fülle einen Teil in ein großes Glas oder eine große Glasschale.
  6. Gebe dein Grünzeug zum Rest im Mixer hinzu und püriere alles bis es sehr cremig ist.
  7. Gebe den grünen Teil auf den schon vorhandenen Teil im Glas. Fertig.

Da ich aus Erfahrung weiß, dass es in Deutschland durchaus schwierig sein kann reife Mangos zu bekommen, habe ich noch einen kleinen Tipp für dich. Bevor du dein Geld im Bioladen für zwei unreife Mangos ausgibst (es ist eine Tatsache das Obst im Bioladen meistens nicht reif ist) und die dann noch selber verarbeitest, um sie einzufrieren, kaufe lieber bereits gefrorene Mango. Die gibt es bei der Kette, die mit „Wir lieben Lebensmittel“ wirbt, in einer umweltfreundlichen Verpackung aus Karton. Die Mangos sind aus Peru, super reif und schon in kleine Stückchen geschnitten.

Für genug gefrorene Bananen kaufst du am besten einmal eine ganze Kiste, lässt sie reifen und frierst dann alle zusammen ein. Falls du kein Gefrierfach hast, kannst du hierfür auch auf bereits gefrorene Bananen zurückgreifen. Die gibt es in dem ein oder anderen asiatischen Lebensmittelladen. Bevor du dich auf den Weg dorthin machst, ruf vorher an und frage nach. Und wenn du schon mal da bist, nehme gleich noch Durian und Jackfruit mit, egal ob frisch oder gefroren. Falls du keine gefrorenen Bananen zu kaufen bekommst, machst du das Eis nur mit gefrorener Mango und reifen Bananen. Das wird auch lecker, ist dann aber eher ein Smoothie.

Wenn dir das grüne Mangoeis gefällt und du Anderen erzählen möchtest, dass Eis gesund sein kann und nicht unbedingt dick macht, kannst du das Rezept gerne im sozialen Netzwerk deiner Wahl teilen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Michael

Kommentar verfassen

Inline
Inline