16 Tipps für eine glückliche Partnerschaft

Hast du dich schon einmal so heftig mit deinem Partner gestritten, dass du dachtest ihr werdet euch trennen?

Wünschst du dir, dass genau das nie wieder passiert und ihr noch lange glücklich miteinander seid?

Wenn du beide Fragen mit JA beantworten kannst, dann freue ich mich sehr, dass ich dich erreicht habe und du dir die Zeit zum Lesen nimmst, denn in diesem Beitrag teile ich mit dir meine wichtigsten Tipps für eine bessere Kommunikation und eine glückliche Beziehung.

2009 kam ich selbst zum ersten Mal mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg in Kontakt. Schnell wurde ich von der Wirksamkeit der GFK oder der Verbindenden Kommunikation, wie ich sie gern nenne, überzeugt, sodass ich seit 2012 Seminare anbiete und Einzelpersonen wie auch Paare mit Empathie-Coachings unterstütze.

Seit mehr als acht Jahren bin ich glücklicher Lebenspartner von meiner Frau Emma und wir begleiten zusammen unseren Sohn Frederik durch das Leben. Da wir beide die Natur lieben, sind wir 2016 an die Costa de Sol in Spanien ausgewandert.

Michael Taube

Bis ich die GFK kennen lernte, verliefen meine Beziehungen alles andere als glücklich. Ich war weder einfühlsam noch liebevoll, wenn es mal nicht so lief, wie ich es wollte. Schnell suchten meine Partnerinnen das Weite und heute bin ich froh, dass sie es getan haben, denn sonst wäre ich wohl nie auf die Macht des Mitgefühls und der Bedeutung von wirklicher und bedingungsloser Liebe, für mein eigenes Glück, als auch für das Glück meiner Mitmenschen, gestoßen. Bedingungslose Liebe ist es, was mich die Haltung und die Methode der GFK lehrt und was ich an andere durch meine Arbeit weitergeben möchte.

Am Anfang jeder Liebebeziehung gibt es eine Verliebtheitsphase, in der wir den Partner idealisieren und alles für ihn tun würden und umgekehrt. Das ist meiner Auffassung nach keine wirkliche Liebe und abhängig davon wie schnell man sich wirklich noch näher kommt, lernen wir auch die Schattenseiten des anderen kennen. Wie zum Beispiel bei einem Streit „laut zu werden“ oder „ zu schweigen und sich zurück zu ziehen“. Damit eine Beziehung über die Verliebtheit hinaus bestehen und wachsen kann, braucht es den Willen mindestens eines Partners, die eigenen Verhaltensmuster zu hinterfragen und einfühlsam mit sich selbst und dem anderen umzugehen, unabhängig davon wie der Partner sich verhält. Wenn du diesen Willen hast und meine nachfolgenden Tipps befolgst, stehen die Chancen bei 50%, dass sich in deiner Beziehung etwas zum Positiven wandelt und wenn ihr sie beide befolgt sogar bei 100%. Hier sind sie also:

Meine 16 Top-Tipps für eine glückliche Partnerschaft

1. INNEHALTEN UND TIEF DURCHATMEN

Die wichtigste Strategie, um die Kommunikation in deiner Beziehung, ja in jeder Beziehung, als Chance und Bereicherung zu erleben, ist es tief durchzuatmen. Wenn du dich durch ein paar tiefe Atemzüge beruhigst, ändert sich etwas in deiner Haltung und deinem Ton. Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob du etwas mit einer ruhigen Stimme und aus einer liebevollen Haltung heraus sagst oder nicht.

 

2. BEWUSST DEN STREIT STOPPEN

Sobald du den Eindruck hast, dass eure Kommunikation euch keinen Gewinn bringt und nicht zum Ziel einer guten Verbindung führt, sage: „Ich werde so lange schweigen, bis mir etwas einfällt, von dem ich denke, dass es zu unserer Verbindung und unserem Glück beiträgt.

 

3. RÄUMLICHE DISTANZ SCHAFFEN

Wenn deine Gefühle sehr stark sind, kann es hilfreich sein in einen anderen Raum zu gehen oder sogar für ein paar Minuten an die frische Luft. Sage deinem Partner: „Ich bin wütend und habe Angst, dass unsere Beziehung Schaden nimmt. Mir ist wichtig, dass wir aus Frieden, Mitgefühl und Liebe heraus mit einander umgehen. Deshalb gehe ich jetzt nach draußen, um einen klaren Kopf zu bekommen.“

 

4. BEOBACHTUNG, GEFÜHL, BEDÜRFNIS, BITTE AUFSCHREIBEN

Wenn du bereits mit der GFK vertraut bist, empfehle ich dir deine Situation mit Hilfe der vier Schritte zu reflektieren. Notiere dazu deine Beobachtung (den Auslöser für dein Gefühl). Was hast du gesehen/gehört? Wie fühlst du dich damit? Welches Bedürfnis hat sich dadurch nicht erfüllt? Was kannst du oder dein Partner jetzt tun, um dein Leben wundervoller zu machen?

 

5. WERTSCHÄTZUNG VOR KRITIK

Niemand mag gerne Kritik hören, doch wir sind eher dazu bereit sie zu empfangen, wenn uns davor gesagt wird, was wir gutes geleistet haben. Wenn dein Partner also empfindlich auf Kritik reagiert, sage ihm vorher, was er schönes gemacht hat, das dein Leben wundervoller machte.

 

6. KLARE BEOBACHTUNGEN FORMULIEREN

Mann schaut aufs Handy, Michael Taube, Gewaltfreie Kommunikation

Streits entstehen oft, weil sich der eine Partner auf Grund von Kritik des anderen gekränkt fühlt. Wenn du klarere Beobachtungen darüber formulierst, was dir am Verhalten deines Partners nicht gefällt, ist die Wa hrscheinlichkeit größer, dass er bereit ist, dich weiter anzuhören. „Du hörst mir nie zu!“ ist keine Beobachtung sondern eine Interpretation. „Du schaust auf dein Handy während ich mit dir rede.“, ist eine Beobachtung.

 

7. UM EINEN KLAREN GEFALLEN BITTEN

Wenn du gesagt hast, was dir nicht gefällt, wie es dir geht und was du brauchst, denke daran einen ganz klaren Gefallen zu formulieren, den dir der andere bereitwillig erfüllen wird, wenn er dein Bedürfnis kennt und es aus Freiwilligkeit, Freude und Liebe heraus tun kann. „Hör mir bitte zu, wenn ich mit dir rede.“, ist kein Gefallen, „Wärst du bereit mir nochmal sagen, was du gerade gehört hast?“ schon.

 

8. GFK AN POSITIVEN SITUATIONEN ÜBEN

Die meisten Menschen, die sich der GFK zuwenden, machen es, weil sie bereits Konflikte haben. Doch in Stresssituation vergessen wir schnell die vier Schritte und fallen in alte Muster zurück. Ich gebe dir deshalb den Tipp die GFK schon vorher zu üben, indem du aufrichtig mit Hilfe der vier Schritte sagst, was der andere getan hat, was ein Gewinn für dich ist und dich glücklich macht.

 

9. EINE MEDIATION WAHRNEHMEN

Eine Vermittlung zwischen euch durch e

ine dritte ausstehende Person kann sehr hilfreich sein, um wieder eine Herzensverbindung herzustellen.

Vögel schreien sich an, Michael Taube, Gewaltfreie Kommunikation

Eine Mediation ist ein wichtiger Schritt, um sich wieder einander zu nähern.

Langfristig ist es jedoch wichtig, dass du und dein Partner lernen, auch in schwierigen Situationen aus einer Haltung von Liebe und Einfühlsamkeit miteinander zu kommunizieren, ohne die Hilfe einer dritten Person in Anspruch zu nehmen.

10. EIN SEMINAR FÜR PAARE BESUCHEN

Wenn dir und deinem Partner viel an einer erfüllenden Beziehung liegt, empfehle ich den Besuch eines Grundlagenseminars zur GFK. Dort lernt ihr die vier Schritte unter Anleitung umzusetzen. Es nützt auch etwas wenn du allein ein Seminar besuchst, doch ist es von Vorteil wenn beide Partner die Grundlagen kennen.

 

11. EIN COACHING MACHEN

Da wo Mediation und Grundlangenseminar aufhören, setzt ein Coaching an. In einem solchen Coaching wird nicht nur zwischen euch vermittelt, sondern ihr lernt die GFK auf euer eigenes Leben anzuwenden. Der Lerneffekt ist hierbei am größten und nachhaltigsten da es nur um euch und für euch passende Lösungen geht. Ihr werdet euch wieder näher kommen, mehr Freude haben und wieder gemeinsam Lachen. Auch für dich allein ist so ein Coaching sehr hilfreich, da eine 1:1 Beratung viel besser auf deine individuelle Situation und aufkommenden Fragen eingehen kann, als es zum Beispiel in einer Übungsgruppe oder während eines Seminars der Fall ist.

 

12. ZEIT FÜR SICH ZU ZWEIT NEHMEN

Paar nimmt sich Zeit für sich, Michael Taube, Gewaltfreie Kommunikation

Am Anfang eurer Beziehung habt ihr bewusst Verabredungen geplant, dann seid ihr zusammen gezogen und vielleicht habt geheiratet und nach und nach kehrte die Routine in die einst so glücklic

he Beziehung ein. Vielleicht habt ihr sogar eines oder mehrere Kinder, was es noch schwieriger macht auch nur eine ruhige Minute zum Reden zu finden. Umso wichtiger ist es, dass ihr einen Raum für euch als Paar schafft, in dem ihr nur zu zweit ganz besondere Momente miteinander teilt, die eure Herzen höher schlagen lassen. Grei

ft wieder alte Hobbies und gemeinsame Interessen auf, die es zu Beginn eurer Beziehung gegeben hat.

13. ZEIT FÜR DICH ALLEIN NEHMEN

Gerade die Zeit ohne den Partner, in der du eigenen Interessen nachgehst, kann im Nachhinein zu eurer beider Wachstum beitragen. Es ist wichtig, dass dein Partner spürt, dass du auch ohne ihn glücklich sein kannst, denn nur dann ist er für dich eine wirkliche Bereicherung und keine Notwendigkeit.

 

14. MACHE DAS, WAS DU ZU BEGINN EURER BEZIEHUNG GEMACHT HAST

Was waren die kleinen oder großen Dinge, die du damals getan hast, um den anderen eine Freude zu bereiten? Mache wieder etwas davon und gebe deinem Partner das Gefühl, etwas Besonderes zu sein.

 

15. RITUALE IN DER BEZIEHUNG SCHAFFEN

Rituale in der Partnerschaft, Michael Taube, Gewaltfreie Kommunikation

Beide Partner brauchen gewisse Rituale, um zur Ruhe zu kommen und wieder zueinander zu finden. Für den einen ist es die Mittagsruhe am Nachmittag, für die andere das gemeinsame Abendessen oder der Frühsport. Wichtig ist das beide Partner Freude an diesen Ritualen haben und es nicht aus einem Pflichtbewusstsein heraus für den anderen tun.

16. EIN GEMEINSAMES ZIEL VERFOLGEN

Entwickelt zusammen einen Traum davon wie ihr leben möchtet und setzt euch ein gemeinsames Ziel, das ihr erreichen wollt. Die Kinder groß ziehen, gemeinsam alt werden oder auf den nächsten Urlaub hin arbeiten, sind keine wirklichen Ziele. Sucht euch etwas, das euch gemeinsam als Paar wachsen und blühen lässt.

Das waren meine wichtigsten Tipps für eine bereichernde Kommunikation und glückliche Beziehung. Ich hoffe sie sind dir auf deiner Reise ein Lichtblick.

Findest du diesen Beitrag hilfreich?

Wenn ja, dann habe ich gute Neuigkeiten für dich.

Ich biete dir ein kostenloses und einstündiges Coaching an, welches du allein oder gemeinsam mit deinem Partner wahrnehmen kannst. Im Coaching lernst du, wie du die wahre Botschaft deines Partners hinter seinen Vorwürfen hörst und wirst in der Lage sein, schneller eine einfühlsame Verbindung zu ihm herstellen zu können.

Für mehr Infos zum Coaching klick hier

Ich wünsche dir ganz viel Freude und Glück mit dem Menschen, den du liebst.

Michael

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close