Podcast #12 – Nie wieder Diäten

Im Jahr 2007 entschied ich mich vegetarisch zu leben, 2008 wagte ich den Schritt zum Veganismus und 2009 stoß ich auf die vegane Rohkost Ernährung. Eine bereichernde und auch sehr verhängnisvolle Ernährung, da man zu Beginn vieles „falsch“ machen kann und auch ich am Anfang einige schmerzliche Erfahrungen machte. So lernte ich auf die harte Tour was ich heute weiß. Eine von diese Erfahrungen war das Überessen an Lebensmitteln, von denen ich dachte, ich sollte sie nicht essen. Das führte soweit, das ich dachte ich sei essgestört und ein Binge-Eater. Ich begann eine Verhaltenstherapie bei einer Psychotherapeuten, doch sie suchte die Gründe für meine Fressanfälle in meiner Vergangenheit, statt mir wirklich mit konkreten Strategien zu helfen. Die Therapie brachte mir gar nichts!

Weiterlesen

Podcast #11 – Erkenne dich selbst – Franziska Vetter im Interview

Durch unserer Handlungen nehmen wir Einfluss auf das Heute und Morgen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir anfangen nach unseren Idealen und Vorstellungen zu leben. Lebst du schon nach deinen eigenen Werten? 😉 Wenn du denkst, da könnte ich noch mehr herausholen dann habe ich etwas für dich. In meiner neuen Podcastfolge spreche ich mit Life Coach Franziska Vetter über Authentizität und darüber wie du dich selbst erkennst.

Weiterlesen

Podcast #10 – Wie Du dein Helfersyndrom loswirst (durch Gewaltfreie Kommunikation)

In jedem von uns steckt das Bedürfnis zum Wohlergehen anderer beizutragen. Ich glaube, dass es oft dieses Bedürfnis nach Beitrag ist, dass unserem Leben einen tieferen Sinn gibt. Der Wunsch anderen zu helfen kann Unterumständen jedoch auch zum Verhängnis werden, nämlich dann, wenn wir uns selbst so sehr aufgeben, dass wir vergessen für uns selbst da zu sein. Dann spielen wir nicht mehr, um das Leben wunderbarer zu machen, sondern arbeiten, um unsere Pflicht zu erfüllen.

Weiterlesen

Podcast #8: Wie du deine Wahlfreiheit zurückgewinnst

Kommen dir die folgenden Sätze bekannt vor: „Ich muss arbeiten.“ und „Ich muss mich um den Haushalt kümmern.“? Früher dachte ich, dass ich bestimmte Dinge in meinem Leben tun MUSS, doch dank der Gewaltfreien Kommunikation habe ich gelernt, dass ich mich zu fasst allem, was ich in meinem Leben tue, frei entscheide. Während ich früher dachte „Ich muss mal wieder aufräumen.“, übersetze ich diesen Gedanken heute in „Ich will mal wieder aufräumen, um mich in meinem zu Hause wohler zu fühlen.“ Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, je weniger ich sage, dass ich etwas muss, desto freier und glücklicher bin ich.

Weiterlesen
12345...
Inline
Inline